Erzählgenuss im Heustall

Raggal. Am Samstag, den 3. August, fand in Raggal zum zweiten Mal die Veranstaltung „Erzählgenuss im Heustall“ mit Hertha Glück statt. An diesem Abend erzählte neben Hertha Glück auch Sibylle Baumann aus Zürich.

Es war ein milder, romantischer Sommerabend, der Duft von Heu lag in der Luft, die Zuhörer genossen frisch gebackene Liebesbrötchen mit Rosensektgelee und Blütensalz. Im weichen Bett aus Heu liegend, den wohligen Duft der Heuernte in der Nase, lauschten sie dann den schön erzählten Geschichten vom gewebten Leben, vom Sapperlott, der nur hinters Ohr küsst, vom Spaßmacher, der Frauenherzen höher schlagen lässt, und dem betörenden Duft der Rose, den Dornen, die an Leid und Schmerz der Liebe erinnern – und ließen sich dabei forttragen, fort in eine ferne Welt mit wunderschönen Geschehnissen, mit heilen Gedanken und erfüllten Sehnsüchten.

Manch jemand fragte, im Heu liegen bleiben zu dürfen, zu schlafen und dann das Frühstück zu genießen. Barfuß auf dem Heu zu laufen, war vielen unbekannt, oder eine weit entfernte aber wohlige Erinnerung aus der Kindheit.

Hertha Glück, die erdverbundene Geschichtenerzählerin, wusste es mit Bedacht, eine mystische und zugleich wohlige Atmosphäre zu schaffen und ihre Zuhörer auf einem Heuteppich in die Geschichtenwelt schweben zu lassen.

Fotografie: Stefan Peter